1. März 2019 - Ein Maibaum auf Abwegen

Als unsere Facebookseite ein "Like" von der Landjugend Inning am Ammersee bekam, war das für uns bereits ein Alarmsignal. Kurz darauf kam auch schon eine Mail mit dem Hinweis, daß sich unser Maibaum für Trogir am schönen Ammersee befinde. Ein kurzer Kontrollgang zum Lagerort am Reitsberger-Hof brachte dann endgültige Gewißheit: Der Maibaum für Trogir war weg!

Die Burschen hatten tatsächlich den gut 18 Meter langen Stamm quer durch München 50 Kilometer weit nach Inning transportiert. Äußerst fair hatten sie sich aber schon am nächsten Tag bei uns gemeldet und so konnten wir kurzfristig in die Auslöseverhandlungen eintreten.

Michael Baier, Karin und Sophia Lehner, Annika und Wolfgang Deutschmann, sowie Markus Schulz fuhren also zu den Dieben um zu klären, wie man das gute Stück schnellstens wieder nach Vaterstetten bekäme. In einer sehr angenehmen Atmosphäre wurde mit den gewitzten Dieben schnell Einigung erzielt:

Traditionsgemäß helfen Sie beim Aufstellen des Baumes. Da dieser aber seinen Standort bekanntlich gut 900 Kilometer weiter südlich haben wird, kommen Sie mit uns nach Trogir. Vereinbarungsgemäß übernimmt der Partnerschaftsverein die Organisation von An- und Abreise, sowie die Unterkunft für rund 30 Personen. Die Kosten dafür tragen die Inninger, die aber beim Maibaumfest wie es in Bayern üblich ist, Speis und Trank frei haben.

Da die Zeit zur Vorbereitung des Baumes drängt - Anfang April wird er bereits an die Adria transportiert - kam das gute Stück bereits einen Tag später wieder nach Hause. Dankenswerterweise fuhr ihn uns die Landjugend gleich zu einem anderen Bauernhof, denn der Lagerort Reitsberger-Hof war nun ja bekannt.

Dank vieler spontan eingesprungener Helfer konnte der Maibaum sicher umgeladen und eingelagert werden.

Damit konnten die Arbeiten planmäßig beginnen. Am ersten "Maibaumtag" wurde der Baum geschäppst (entrindet) und gehobelt. Als Nächstes steht dann das Schleifen und Grundieren auf dem Programm.

Das Hobel-Team

Thomas Niedermayr, Wolfgang Deutschmann, Nikola und Jona Marković, Michael Baier und Barbara Erbse. Nicht im Bild: Claudia Lohmann, Helmut Lehner und Hans Simon.

Enorm war das Medieninteresse an der Geschichte. Nachdem die Presse berichtet hatte, interessierten sich auch VaterstettenFM, die Münchner Radiosender TopFM und Bayern 3 und sogar das Bayerische Fernsehen für das Thema.

Die Presseberichte finden Sie auf unserer Presseseite, die Radio- und TV-Sendungen hier in der Infothek. Viel Spaß beim Reinhören und Reinschauen!

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Maibaumseite.

Infothek

Weitere Medienberichte zum Thema:

Gehe zu (go to): _blank TV-Ausschnitt aus der Abendschau regional
Gehe zu (go to): _blank Radiobericht von TopFM

"Nismo samo partneri, nismo samo prijatelji, mi smo jedna obitelj - Wir sind nicht nur Partner, wir sind nicht nur Freunde, wir sind eine Familie."